richtiges Ausdauertraining

Einleitung

Im heutigen Artikel zeige ich dir, wie dein perfektes Ausdauertraining aussehen muss, damit du bestmögliche Fortschritte und Erfolge hast.

Nun, die meisten Menschen, die ich draußen im Park joggen gehen, verfolgen meiner Meinung nach kein genaues Ziel dahinter. Sie laufen dann einfach ganz normal vor sich hin. Aber wieso sollten wir nicht unser Potential voll und ganz ausschöpfen und so zu besseren Ergebnissen kommen ? Genau deswegen schreibe ich heute über das richtige Ausdauertraining und wünsche dir viel Spaß mit dem Artikel.

Inhalt

  • Wieso Ausdauertraining ?

  • Zwei Möglichkeiten zum Ziel:

  • Hiit Training (High intensity intervall Training)

  • Das leichte Dauerbelastungstraining

Wieso Ausdauertraining ?runner-808932

Wenn man aktiv beim Muskelaufbau dabei ist, muss man ja sowieso immer aufpassen, dass man über den Tag verteilt genug Kalorien zu sich nimmt. Warum sollte man also noch zusätzlich zum Krafttraining, Ausdauertraining betreiben, welches doch eher Kalorien verbrennt ?

Nun ja diese Frage kann man mit ein paar einfachen Fakten beantworten: Zu aller erst hilft uns das Training in vielen verschiedenen Bereichen im Leben, die auch nicht unbedingt etwas mit Sport zu tun haben müssen. Beispielsweise schüttet man durch das Joggen viele Endorphine, also Glückshormone aus. Diese machen dich glücklich und helfen dir, mehr Motivation für dein Training zu finden. Nebenbei trittst du aber auch bei deinem Stoffwechsel auf das Gaspedal und verbrennst so unnötiges Fett. Außerdem trainiert Ausdauertraining, wie der Name eigentlich schon sagt, wenn du es richtig anstellst auch deine Ausdauer.

Zwei Möglichkeiten zum Ziel

Im folgenden Absatz möchte ich dir zwei Möglichkeiten vorstellen, welche meiner Meinung nach die besten sind, um den Fettabbau und/oder die Ausdauer anzukurbeln.

Hiit Training

Das Hiit Training ist eine besonders kurze Form des Cardiotrainings. Eine Einheit dauert zwischen zehn und 15 Minuten, ist auf der anderen Seite aber jedoch sehr intensiv und anstrengend. Daher ist es auch nicht allzu verwunderlich, dass dieses Training deine Ausdauer und dein Herz sehr gut stärkt und verbessert und du außerdem in kurzer Zeit viel Fett verbrennst.

Die Durchführung

Das Training kann man praktisch in ziemlich vielen verschiedenen Sportarten durchführen, ob das nun das Joggen, das Mountainbiken oder auch das Schwimmen ist, bei der Wahl deines Trainings sind dir keine Grenzen gesetzt. Grundsätzlich sieht ein solches Training dann folgendermaßen aus:

Zu Beginn musst du dich natürlich erst einmal gut aufwärmen. Danach gibst du für 30 Sekunden Vollgas und bewegst dich dann eine Minute langsamer oder pausierst.

Den Vorgang kannst du dann zwischen fünf und 15 mal wiederholen.

Das Dauerbelastungstraining

Diese Art des Training ist das perfekte Gegenstück zum vorherigen Hiit Workout. Es ist eher für Menschen mit mehr Zeit, eventuellem Übergewicht oder einfach für alle geeignet, die bei ihrem Training nicht Vollgas geben können beziehungsweise wollen. Die Vorteile dieser Art sind also, ebenfalls wie beim Hiit Training, die hohe Fettverbrennung und die geringere Belastung für die Gelenke. Die Nachteile sind dass deine Ausdauer gar nicht oder nur kaum verbessert wird.

Aber wie sieht das Workout genau aus ?

Beim Dauerbelastungstraining trainierst du, wie der Name schon sagt mit einer leichten Belastung und dass für einen längeren Zeitraum (60-90 Minuten). Und das war dann auch schon das ganze Training. Es eignet sich super zum hören von Musik oder Hörbüchern und man kann ganz einfach mal abschalten.

Ein Wort zum Schluss

Ganz egal welche Art des Trainings du bevorzugst, mit diesen zwei Methoden verlierst du definitiv am meisten Fett und steigerst mit dem Hiit Training noch einmal zusätzlich deine Ausdauer. Ich hoffe du konntest meine Tipps in diesem Artikel umsetzen, falls ja, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du diesen Artikel mit deinen Freunden teilst.

 

 

Alle Bilder stammen von Sportysuli und von Alexandra Feitsch Fotografie.

 

 

Merken

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Bauch weg Sixpack-Sixpack bekommen mit 5 Tipps - Jonas get fit
  2. Schnell zunehmen mit ganz einfachen Tipps
  3. Schnell abnehmen für Übergewichtige und das ohne Kalorien zählen
  4. Fett abbauen für den Sommer - Jonas get fit

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*