Abnehmen mit Pokemon Go

Da es in den Medien und vor allem auch in unserer Kleinstadt einen sehr großen Pokemon Go Hype gibt und viele Menschen wie verrückt nach diesem Spiel sind, möchte ich die Gelegenheit nutzen und dir zeigen, wie das Abnehmen mit Pokemon Go zum richtigen Kinderspiel wird. Denn eines ist klar: Pokemon Go ist nicht einfach nur ein ganz gewöhnliches Handyspiel wie jedes andere, sondern man hat mit dieser Art des Spiels die Möglichkeit, Spielpaß mit Sport und Bewegung zu verbinden. So sind auch endlich mal die Menschen an der frischen Luft und bewegen sich, die sonst immer nur alleine vor ihrem Rechner sitzen.

Ich möchte dir in diesem knappen Artikel also zeigen, was du brauchst, um mit Pokemon Go schneller und einfacher als je zuvor abzunehmen. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren.

Triff die nötigen Vorbereitungen

Bevor du damit anfängst, dich in dein Abenteuer zu stürzen, solltest du ein paar Vorbereitungen im realen Leben treffen:

  • gehe sicher, dass du gute Laufschuhe anhast
  • ziehe dir sportliche, leichte Klamotten an
  • lade dein Handy komplett auf und nimm eventuell einen mobilen Akku mit
  • suche dir einen Spielpartner, denn zusammen macht das ganze noch mehr Spaß

Schnell im Spiel vorankommen und gleichzeitig abnehmen mit Pokemon Go

Möchtest du im Spiel nun schnell vorankommen und dich gleichzeitig richtig viel bewegen empfehle ich dir, dich auf die Suche nach sogenannten „Pokestops“ zu machen. Diese sind meist nicht allzu weit entfernt, bringen dir aber nette Items, die dir im Verlauf des Spiels noch nützlich sein können.

Der perfekte Trainingsplan für Pokemon Go

Hast du nun ein paar Pokestops ausfindig gemacht und weißt wo sie liegen, ist es nun an der Zeit sie nach und nach abzuklappern. Je nachdem, wie dein Leistungslevel aussieht, kannst du laufen oder joggen. Mit dem Fahrrad zu fahren oder andere Hilfsmittel zu verwenden würde ich dir nicht empfehlen, da es sonst ein Kinderspiel ist, vom einen zum anderen Pokestop zu kommen und weil du so nicht so viele Kalorein verbrennst. Für maximale Ergebnisse gehe nun also wie folgt vor:

  1. suche den dir am nächsten gelegenen Pokestop auf
  2. suche die nächsten zwei auf
  3. wiederhole den Vorgang einige Male

Hast du das ganze dann einige Male wiederholt und auf dem Weg fleißig die dir begegneten Pokemons eingesammelt, solltest du im Spiel ordentlich voran gekommen sein. Der gute Nebeneffekt ist aber, dass du dich beim Spielen bewegt und Kalorien verbrannt hast, was dich schlussendlich auf die Tage hochgerechnet um viele Kilos erleichtern kann.

Achtung: Oft neigen Menschen nach längerer Bewegung dazu, sich ungesunde Nahrungsmittel zuzuführen. Vermeiden kannst du das, indem du diese einfachen Motivationstipps befolgst.

Abnehmen mit Pokemon Go – intensives Hiit TrainingFoto 16.07.16, 15 20 41

Aber nicht nur allgemein mehr Bewegen kann man sich mit dem Spiel. Man kann auch ein ganzes Workout damit durchführen. Hier möchte ich dir nun zeigen, wie ein solches Training aussehen könnte.

  1. Mach zwei nahe aneinander liegende Pokestops ausfindig und begieb dich zu einem von ihnen
  2. Lockeres Aufwärmen: Erwärme deinen Körper, indem du dich leicht bewegst (langsam joggen, laufen…)
  3. Tabata Training: Laufe so schnell es geht zum anderen Pokestop und sammle dort deine Items ein (achte darauf, dass du immer in Bewegung bist; also nicht stehen bleiben und laufe beim Einsammeln zum Beispiel hin und her)
  4. Laufe gemählich zum ersten Pokestop zurück
  5. Wiederhole Punkte drei und vier circa 5-10 Mal

Vorsicht !  Sollten dir unterwegs Pokemon begegenen, versuche sie, so schwer es dir auch fällt, einfach zu ignorieren und dich an dein Training zu halten. Nur so stellst du sicher, dass dein Workout auch effekttiv ist.

Nach diesem Training solltest du richtig platt sein und hast vermutlich schon viele Kalorien verbrannt, während du im Spiel weiter voran gekommen bist.

 

Ist Pokémon Go besser als eine Mitgliedschaft im
Fitnessstudio?

● Pokémon Go wurde in den ersten Tagen bereits über 15 Millionen Mal heruntergeladen.
● Um Pokémons zu finden, muss man die eigenen vier Wände verlassen und durch die reale Welt
laufen. Pokestops und Gyms (die Orte, an denen man mit den Pokemon kämpft) erreicht man nur,
indem man als Spieler dorthin läuft. Auch für das Ausbrüten von Eiern, das für bestimmte Pokémon
nötig ist, muss der Spieler zwischen zwei und zehn Kilometern laufen.
● Pokemon Go ist das erfolgreichste Smartphone-Spiel aller Zeiten. Nutzer verbringen dort mehr Zeit
(33 Minuten pro Tag) als bei Facebook (22 Minuten). Mehr als 20 Millionen Spieler sind es pro Tag
(zweiter Platz: Candy Crush Saga).
● Es gilt die Formel “56 Pikachus fangen, 1 Kilo abnehmen” (Annahmen: 7.000 Kalorien pro Kilogramm
Körperfett, 125 Kalorien pro gefangenem Pikachu)

Beweise für den Erfolg von Pokemon Go

Seit dem 6. Juli ist Pokémon Go in USA und Australien, seit dem 13. Juli auch in Europa verfügbar. Seinen Zenit
feierte Pokemon um die Jahrtausendwende mit den Ausgaben Pokemon Rot und Pokemon Blau. Die Fans von
damals sind heute zwischen 25 und 30 Jahren alt und kennen sich mit Smartphones bestens aus. Aber auch bei
Teenagern ist das Spiel sehr beliebt.
“Das Spiel hat von heute auf morgen eine wahnsinnige Beliebtheit erreicht und ist bietet eine innovative Lösung für den allgemeinen Bewegungsmangel in der Gesellschaft”, sagt Matthias Dauriz, Redakteur vom Fitnessportal
Meinbauch.net. Denn um im Spiel erfolgreich zu sein, müssen die Spieler sich bewegen – zu Fuß oder mit dem
Fahrrad. Sobald sich Spieler mit mehr als 20 km/h pro Stunde bewegen, zum Beispiel mit dem Zug oder dem Auto,
zählt die Entfernung z.B. nicht mehr für das Ausbrüten von Eiern”, sagt Dauriz. Zocker bewegen sich nun also
freiwillig von der Couch an die frische Luft.
“Gamification” (Anwendung spieltypischer Elemente und Prozesse in spielfremdem Kontext) ist bereits ein beliebtes
Mittel in der Bildungsindustrie, um Kinder zum lernen zu motivieren. Pokemon Go hat nun eindrucksvoll gezeigt, dass
dieses Konzept auch im Gesundheitsbereich eine wichtige Rolle spielen kann.

Hier noch mal ein paar Profi Tipps:
● Spieler finden die besten Pokémon Gyms und Stops über eine Karte des Spiels ‘Ingress’ , das Vorgängerspiel
der PokémonGoEntwicklerfirma
Niantic. Auf der Karte sind für eingeloggte Spieler viele Orte markiert. Dort
findet man häufig auch Pokémon.
● Legt man das Handy auf einen Staubsaugerroboter, Plattenspieler oder Ventilator schlüpfen die Eier
schneller.

Wie du vielleicht schon gemerkt hast, kam der zweite Teil des Artikels nicht von mir, sondern wurde mir freundlicherweise von meinbauch.net zugeschickt. Hier ist der Hintergrund hinter der ganzen Sache:

Hintergrund

MeinBauch.net ist ein Portal des Evergreen Verlags aus Berlin. Das Team aus erfahrenen Ernährungsexperten und
Personal Trainern stellt Tipps rund um die Themen Ernährung, Fitness und Diät auf verschiedenen Online-Portalen
zusammen. Monatlich nutzen über 180.000 User die kostenlosen Inhalte des Verlags.

Ich hoffe dir hat dieser etwas andere Artikel zum Thema „Abnehmen mit Pokemon Go“ gefallen. Falls ja, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du ihn per Facebook mit deinen Freunden teilst. So hilfst du mir dabei noch mehr Menschen zu erreichen und auch ihnen weiterzuhelfen.

Interessierst du dich für Nahrungsergänzungsmittel für den optimalen Erfolg ? Dann kann ich dir eine Seite von meinem Kollegen Dominic empfehlen. Hier vergleicht er verschiedene Supplements und ist immer auf der Suche nach dem güngstigsten Preis.

Hier kommst du direkt zu seiner Seite.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken